Netzwerk Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0

Netzwerk Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0

Neben vielen anderen tollen Unternehmen, ist auch die Schmitz Intralogistik GmbH im FAST Netzwerk vertreten. Hier ein kurzer Ausschnitt aus dem Flyer:

“Die klassischen Aufgaben der Intralogistik waren vor
einigen Jahren noch klar definiert: Transport, Umschlag
und Lagerung von Stückgut, Schüttgut oder Flüssigkeiten
innerhalb von Betriebsstätten.
Mit den Entwicklungen hin zu Internet of Things, Big Data
oder Industrie 4.0 haben die erwähnten Aufgaben der Intralogistik zwar weiterhin Bestand, allerdings werden sie
durch die zunehmende Digitalisierung stark beeinflusst
und verändert.
Dabei gewinnt die Flexibilität in der Produktion eine
immer größere Bedeutung. Insbesondere geht es nicht
mehr nur darum, ein Produkt kundenspezifisch zu modifizieren. Es sind auch Fertigungslinien zu schaffen, die
bedarfssynchron auf vollkommen andere Produkte umgestellt werden können, um mit höchster Flexibilität auf
Auftragseingänge zu reagieren.

Als elementarer Teil der lntralogistik steht die Fördertechnik im Zentrum sämtlicher automatisierter Logistikprozesse.
Seit dem 1. Dezember 2019 kooperieren 14 Unternehmen
und 3 Forschungseinrichtungen im ZIM-Netzwerk FAST.
Sie entwickeln gemeinsam innovative Automatisierungslösungen und Fördertechniksysteme, die den neuesten
Ansprüchen an Smart Factory (vernetzte, selbst organisierte Fabrik) entsprechen. Dabei sollen neue Maßstäbe
gesetzt werden – sowohl nach ökonomischen als auch
nach umwelt- und klimaschonenden Kriterien.”

BMWi

Hier finden Sie den offiziellen Flyer mit allen wichtigen Angaben als PDF.

Wir finden immer eine Lösung

Corona

Covid-19: Wir haben ein 3-stufiges Konzept, wodurch der direkte Kontakt zu Ihnen und Ihren Mitarbeitern auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Gern erläutern wir Ihnen unser Konzept am Telefon: 034292 43340 Rufen Sie uns an! Oder lassen Sie sich zu Ihrem Wunschtermin einfach anrufen.

corona covid-19

Zukunft und Umwelt

Die Schmitz Intralogistik GmbH konnte bei der Programmierung & Inbetriebnahme einiger Produktionslinien zur Batteriefertigung mitwirken. So haben wir in den letzten 12 Monaten zum Beispiel zertifizierte Abläufe umgesetzt, Standard-Konformität der Software hergestellt und die Schnittstelle für Bauteil- bzw. Maschinendaten an die übergeordneten Leitsysteme konfiguriert und befüllt.

Jetzt konnten die Aufträge abgeschlossen werden, und die Anlagen an einen zufriedenen Endkunden übergeben werden. Die Erweiterung der Batterie Produktion für diesen deutschen Automobilhersteller ist ein weiterer Schritt in eine umweltfreundliche Zukunft.

Was ist Fördertechnik

Als Fördertechnik bezeichnet man im allgemeinen die Technik die zum Transport von Stück- bzw. Schüttgut genutzt wird. Ein Unternehmen wie Schmitz Intralogistik befasst sich nicht nur mit dieser Technik selbst, sehr oft auch mit der Entwicklung, Konstruktion und Planung dieser Systeme und Anlagen.

So ist die Prozessgestaltung für Lager-, Umschlag- und Transportaufgaben ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit. Durch die wachsende Automatisierung in vielen Branchen wird der Einsatz von Fördertechnik in verschiedensten Varianten nicht nur gefördert sondern regelrecht gefordert.

Was ist Intralogistik

Die Intralogistik Branche beschäftigt sich hauptsächlich mit der Optimierung von innerbetrieblichen Material- und Warenflüssen. Dabei ist ein derart hohes Potenzial vorhanden, dass die Intralogistik Optimierer selbst ständig neue Wege gehen. Es wird mit modernster Fördertechnik, hochspannender Robotertechnik und futuristischen Bildverarbeitungssystemen der innerbetriebliche Material- und Warenfluss zwischen den einzelnen Logistikpunkten stetig verbessert. Viele innovative Technologien werden auf die spezielle Anwendungen genau angepasst und erhöhen dadurch deren Effektivität enorm.

Was ist SPS Programmierung

Die Abkürzung SPS steht für speicherprogrammierbare Steuerung und definiert ein elektronisch arbeitendes Gerät, welches durch eine entsprechende Programmierung die Abläufe eines Gerätes, einer Maschine, eines Roboters oder einer ganzen Industrieanlage regelt. Es ist das Herzstück eines produzierenden Unternehmens und sollte daher immer in den Händen einer kompetenten Fachkraft liegen.

Eine SPS hat die unterschiedlichsten Einsatzgebiete und ist überall dort zu finden, wo bestimmte Abläufe automatisiert werden müssen. Ganz alltägliche Beispiele für eine SPS – Programmierung finden wir u.a. im Transport – und Straßenverkehr, z.B. die Ampelanlagen, in der Gebäudetechnik, wie zum Beispiel die Aufzüge oder Schranken in Parkhäusern.

Im Bereich der Industrie ist eine SPS – Programmierung heutzutage nicht mehr wegzudenken. Vom Material – und Warenhandling, über die Fördertechnik bis hin zur Verpackung – hier lassen sich ganze Produktpaletten via SPS – Programmierung ohne einen menschlichen Handschlag versand- und lieferfertig produzieren. Auf diese Technik baut neben der Autoindustrie auch die Lebensmittelverarbeitung, die Förderindustrie und Verpackungsindustrie auf.

Die SPS – Programmierung ist in der Lage, individuelle Prozesse zu steuern und dauerhaft zu überwachen. Diese Programmierbarkeit ermöglicht einen zuverlässigen und flexiblen Einsatz in allen Sparten, in dem technischer Einsatz erforderlich ist.

Die SPS – Programmierung erfolgt heute auf digitaler Basis. Früher war die VPS – die auf Verdrahtung basierte verbindungsprogrammierte Steuerung – in den unterschiedlichsten Anlagen verbaut. Heute geht die Automatisierung deutlich flexibler durch die Leiterbahnen und es braucht nur wenige, jedoch fachlich versierte Programmierhandgriffe, um eine Optimierung oder Veränderung im Handling zu erreichen.